St. Petri und Pauli Kirche

« Zurück

Die St. Petri und Pauli Kirche ist eine Evangelisch-Lutherische Kirche mitten im Zentrum von Bergedorf und eines der ältesten Gebäude in Bergedorf. Die erste Erwähnung einer Kirche an diesem Standort geht auf das Jahr 1162 zurück. Die erste Kirche wurde aber im Jahr 1499 abgerissen und wenig später am gleichen Standort eine neue Gebaut. Am 29.06.1502 wurde die neue Kirche eingeweiht und danach noch mehrmal erweitert. Sie ist eine offene Kirche die von Montag bis Samstag von jedem interessierten besucht werden kann.

Neben dem Gottesdienst und Hochzeiten gibt es von der Kirche viele Angebote, unter anderem auch Reisen, Theaterfahrten, Konzerte, Angebote für Senioren und Kinder und viel mehr. Auch ein Kindergarten gehört zu der Kirchengemeinde.

Das innere der Kirche hat eine Ausstattung aus der Zeit der Spätrenaissance bis zum Barock. Die Kanzel mit Schalldeckel ist aus dem Jahr 1585. Der Altar mit seinen Figuren wird als Frühwerk des Bildhauers Chrisian Precht beschrieben. Im Jahr 2009 wurde die Orgel renoviert und kann Stücke aus allen Epochen spielen.

Direkt neben der Kirche steht das Hasse-Haus. Es ist das ehemalige Organistenhaus und wurde im Jahr 1630 gebaut. In diesem Gebäude wurde auch der Komponist Johann Adolph Hasse geboren, dessen Famillie dieses Gebäude von 1672 bis 1776 bewohnte. Der auffällige Rundturm wurde 1836 von der Famillie Klöpper gebaut. Heute dient das Haus als Informationstelle für Bewohner und Touristen und wird von der Hasse Gesellschaft als Archiv genutzt.

Adresse: Bergedorfer Schloßstraße 2
21029  Hamburg
Routenplaner | HVV

Telefon: +49 (0)40 / 721 44 60
Telefax: +49 (0)40 / 721 10 87
E-Mail:

Webseite: www.stpetriundpauli-bergedorf.de

Permalink

Kommentare


Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben