Deutsches Maler- und Lackierer-Museum

« Zurück

Im deutschen Maler- und Lackierer-Museum wird 800 Jahre Geschichte des Maler- und Lackierer Handwerks präsentiert. Sehen Sie die verschiedenen Generationen des Malerhandwerks mit Zeitgeschichtlichen Dokumenten, Gesellen- und Meisterbriefen, Zunftgegenständen, Arbeitstechniken und Lebensweisen. Es werden komplette Werkstätten gezeigt mit alten Geräten, Schablonen, Bindemitteln und vielen mehr. Erleben Sie die Maltechniken, Fachgebiete und Raumgestaltungen der Vergangenheit.

Das Museum wurde 1984 als "Stätte der Besinnung auf die geistigen Grundlagen dieses Handwerks" gegründet und ist im "Glockenhaus" beheimatet, einem historischen, im barocken Landhausstil erbauten Gebäude, aus dem 17. Jahrhundert. Im Jahr 2002 wurde das Museum um eine Strohdachscheune erweitert und bietet dort die Entwicklung des Handwerks, sowie die Nachbildungen alter Malerwerkstätten.

Zu erreichen ist das Malermuseum mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln. Von Bergedorf aus mit der S-Bahn bis zur Haltestelle "Mittlerer Landweg" und von da weiter mit dem Bus 330 Richtung Billstedt.

Adresse: Billwerder Billdeich 72
22113  Hamburg
Routenplaner | HVV

Telefon: +49 (0)40 / 73 38 70 6
Telefax: +49 (0)40 / 73 67 46 38
E-Mail:

Webseite: www.malermuseum.de

Permalink

Kommentare


Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben