A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Bergedorfer Mühle

Im Jahr 1831 baute der Lohberger Martin Biehl in der nähe der Bille die Lohwindmühle, die zu beginn Eichenrinde für die Lohbergerei (Gerberei) mühlte. Zu einer Kornwindmühle wurde sie im jahr 1880 umgebaut. Im laufe der Zeit kamen ein Müllerhaus und verschiedene Anbauten hinzu. 1912 wurden die Flügel ausgetauscht, seitdem hatte sie Jalousieflügel. Zusätzlich zum Windantrieb erhielt die Bergedorfer Mühle im Jahr 1926 einen Dieselmotor. 1942 wurde die Bergedorfer Mühle unter Denkmalschutz gestellt und gilt bis heute als bedeutendes technisches Denkmal. 1968 wurde die Mühle stillgelegt und gehört seit 2005 dem Verein Bergedorfer Mühle e.V.

Bergedorfer Schloss

Das Bergedorfer Schloss ist das einzige Schloss und gleichzeitig das einzige Gebäude aus dem Mittelalter, dass es in Hamburg noch gibt. Es wurde cirka um 1220 an der aufgestauten Bille gebaut. Das ganze Schloss wird von einem Graben umzogen, dass heute Teil des Schlossparks ist. Seit 1953 ist das Schloss der Sitz des Museums für Bergedorf und die Vierlande, dass die Geschichte der Region zeigt. Ausserdem gibt es Schlossrundgänge und stetig wechselnde Ausstellungen. Gelegentlich werden im Innenhof des Schlosses Konzerte veranstaltet und es gibt die Möglichkeit in dem Schloss zu Heiraten.

Weiter >